BMX- Sport in Spangenberg

Vor einiger Zeit stand in der Hessischen Allgemeinen ein Artikel über den BMX- Sport in Spangenberg. Darin hieß es, es gäbe keine BMX- Sportler in Spangenberg.
Doch diese Aussage entspricht nicht der Wahrheit, im Gegenteil. Im Juni letzten Jahres fuhren einige engagierte BMXer, die sich im Frühjahr zu einer Gruppe zusammen getan hatten, zum BMX- Rennen mit internationaler Besetztung nach Rödermark bei Frankfurt - natürlich erst einmal als Zuschauer. Doch das Rennen begeisterte sie so sehr, daß sie beschlossen, selbst ein Rennen zu veranstalten. Doch um dieses Rennen stattfinden zu lassen, musste zunächst eine Rennnbahn gebaut werden. Hierfür hatte der Magistrat ein ausgezeichnetes Gelände zur verfügung gestellt, welches vor der Stadt in der Melsunger Straße liegt. Nun stand dem Erfolger des BMX- Clubs nichts mehr im Weg.
Spangenberger Zeitung Nr.11 vom 14.03.1985
(zusammengefasst)

Briten reiten für Spangenberg

Ein dutzend Musiker der Regimentskapelle "Royal Scots Dragoon Guards" haben ihre Teilnahme am großen Reit- und Springturnier des Reit- und Fahrvereins Spangenberg angekündigt. Die Musiker bringen zu diesem Turnier erstmals drei Paradepferde mit nach Spangenberg.
Spangenberger Zeitung Nr.20 vom 15.05.1980
(zusammengefasst)

Höhepunkte der Sportwoche am Wochenende

Am Freitag 19 Uhr spielen die heimische Prominentenelf, mit dabei Gesamtschuldirektor Wischiniowski, gegen die "Fernseh- und Sport- Prominentenelf. Mit dabei Größen wie Lothar Stengel (ehem. Boxeuropameister) und Markus Stengel (Turner in der Nationalmannschaft).
Spangenberger Zeitung Nr.25 vom 22.06.1983
(zusammengefasst)

Reitrallye rund um den Bromsberg

In diesem Jahr war etwas ganz besonderes geplant, etwas, das die Beziehung zwischen Mensch und Tier festigt und gleichzeitig viel Spaß und Freude bringt.
Gemeint ist eine Reiterrallye rund um den Bromsberg. Mit vielen Stationen, wo die Reiter
und ihre vierbeinigen Freunde ihre gute Zusammenarbeit, ihr Geschick und ihr Wissen unter Beweis stellen mussten. Wie zum Beispiel beim Torwandschießen, Ballwerfen, reiterliches Können beim Auf- und Absatteln eines Pferdes beweisen, sowie bei der Beantwortung allgemeiner Wissensfragen. Bei strahlendem Sonnenschein folgten die 40 Teilnehmer dem markierten Streckenverlauf von Posten zu Posten, wo schon die 18 fleißigen Helfer mit ihren Auswertungsbögen bereit standen. Diesem erfolgreichen Vormittag folgte ein großes Reiterfest mit Siegerehrung, bei der natürlich auch die Familienmitglieder, Freunde und Bekannten der Aktiven dabei waren. Alles in Allem war diese Rallye ein großer Erfolg und wird aus diesem Grund jedes Jahr Ende Mai stattfinden.
Spangenberger Zeitung vom 08.06.1989 Nr. 23
(zusammengefasst)