Erstmals Schulspeise in Spangenberger Burgsitzschule

Am 30. April ist Premiere. 16 Schüler und 8 freiwillige Mütter der Spangenberger Burgsitzschule kochen in der Mittagspause für die Schüler, die nachmittags nochmal den Unterricht besuchen müssen. Dies wird als ein schulisches Projekt gekennzeichnt, bei dem die Schüler nicht nur das Kochen und Servieren lernen, sondern auch das Abwaschen und Einkaufen. Nebenbei eingeschmuggelt wird noch ein wenig Rechnen und Lebesmittelkunde. Für 3 DM pro Mittagessen ist das eine gute Lösung, um etwas Warmes im Bauch zu haben und in der Mittagspause nicht auf der Strasse "abzuhängen".
Spangenberger Zeitung vom Nr.16 vom 30.04.1986
(zusammengefasst)

Treffpunkt Jugend

Wie schon so oft besprochen, wurde nun der Spangenberger Jugend die Chance gegeben ihre Belange, wie interessante Meldungen, Termine oder sonstige Informationen, in der Spangenberger Zeitung zu veröffentlichen
So nahm der Sprecher der jungen Spangenberger Rock- Band „Brain Damage“ die Chance wahr und berichtete von dem ersten Auftritt am 17. Mai in Bebra-Breitenbach vor ca.200 Zuschauern, als Vorgruppe einer Frankfurter Band. An diesem Abend brachten sie das Publikum, zumindest die jüngeren Zuhörer, zum Toben. Es gab Zugabe-Rufe, Autogrammwünsche und Plattenanfragen. Nun hoffen alle Mitglieder der Band , daß ihr erstes öffentliches Konzert in Spangenberg genauso erfolgreich verläuft. Doch die vielversprechenden Texten von Horst Freitag, die sich meist mit den Problemen Identitätsfindung und Lebensangst auseinandersetzen, und die musikalischen Stärken der Band, werden schon dafür sorgen, daß dieser Tag ein voller Erfolg wird.
Spangenberger Zeitung Nr.26 vom 26.06.1980
(zusammengefasst)